Naturportal Südwest

Zuverlässig bestimmen: Welche Art ist das?

Sie haben ein Tier, eine Pflanze oder ein Fossil gefunden und möchten wissen, worum es sich handelt? Dann sind Sie hier genau richtig! Im Naturportal finden Sie interaktive und illustrierte Bestimmungshilfen, mit deren Hilfe sich viele der aus Baden-Württemberg bekannten Arten sicher identifizieren lassen. Bisher gibt es hier Bestimmungshilfen für Süßgräser (alle 226 Arten, die ständig in Baden-Württemberg vorkommen), Weichtiere (alle aktuell aus Deutschland bekannten Binnenmollusken), Fossilien aus Posidonienschiefer und Muschelkalk (42) sowie Insekten und andere Gliederfüßer (immerhin 437 Arten, die häufig in der Nähe des Menschen auftauchen oder aber sehr auffällig sind).

Wie geht’s? Welche Merkmale Sie für die Bestimmung verwenden, können Sie weitgehend frei wählen – mit jedem gesetzten Häkchen verringert sich die Anzahl der angezeigten, noch in Frage kommenden Kandidaten. Zum Schluss können Sie die letzten Zweifel mithilfe des ausführlichen Arten-Steckbriefs beseitigen. Sind Sie trotz allem immer noch nicht sicher, welche Art Sie vor sich haben, kommen unsere Expertinnen und Experten mit all ihrem Wissen und ihrer Erfahrung ins Spiel und helfen Ihnen gerne über die letzte Hürde.

Ihr Fund gehört nicht zu einer der mit dem Naturportal bestimmbaren Gruppen? Auch kein Problem! Kommen Sie einfach in Begleitung des fraglichen Objektes ins Naturkundemuseum Stuttgart und erfassen Sie es dort digital an den Naturportal-Bestimmungsstationen. Sobald unsere Expertinnen und Experten Ihr Objekt identifiziert haben, wird es Teil unserer "Digitalen Sammlung". Gleichzeitig teilen wir Ihnen per E-Mail die Adresse mit, über die Ihr Fund online abrufbar ist.

zum Naturportal Südwest

Online melden: Welche Art ist wo?

Das Naturkundemuseum in Stuttgart leitet und koordiniert landesweite Bestandsaufnahmen unserer heimischen Pflanzen- und Tierwelt. Dazu können Sie – als interessierte Naturliebhaber oder ambitionierte Citizen Scientists – über das Naturportal einen wichtigen Beitrag leisten! Denn als registrierte Benutzer können Sie Ihre Funde von Vertretern der hier bestimmbaren Gruppen im Naturportal digital erfassen.

Das geht schnell und einfach: Foto hochladen, Funddaten eingeben, absenden, fertig! Nun sind unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Reihe. Sie überprüfen jede einzelne Fundmeldung, um die Artbestimmung entweder zu bestätigen oder zu korrigieren, und pflegen alle gesicherten Funde in unsere Datenbank ein. Durch Ihre Fundmeldungen helfen Sie uns ganz enorm bei unserer Aufgabe, die Vielfalt der Arten und ihre räumliche Verteilung in Baden-Württemberg immer vollständiger zu erfassen. Vielen Dank im Voraus!

Land der Vielfalt: Baden-Württemberg

Es gibt wohl kaum etwas, das Baden-Württemberg in den letzten zweihundertfünfzig Millionen Jahren Erdgeschichte nicht erlebt hätte. Mal Ozean, mal Mittelgebirge, mal tropisch warm, mal arktisch kalt. Zu jeder Zeit lebten hier Tiere und Pflanzen, von denen ungewöhnlich viele als Fossilien erhalten blieben. Diesem glücklichen Umstand verdankt das Land seinen sagenhaften, weltberühmten Fossilienreichtum.

Im heutigen Baden-Württemberg fehlen zwar Meer und ewiges Eis, aber nichtsdestotrotz finden sich zwischen Alb und Oberrhein, Odenwald und Allgäu verschiedene sehr abwechslungsreiche Naturräume. Diese sind Heimat für eine enorme natürliche Vielfalt! So lebt weit mehr als die Hälfte der über 71 000 aus ganz Deutschland bekannten Arten von Pflanzen, Tieren und Pilzen auch in Baden-Württemberg – auf nur einem Zehntel der Fläche der Bundesrepublik.

gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-WürttembergMWK Logo