Dr. Wolfgang Rähle

2019 verstorben - Malakozoologie

Kontakt

Tel.:
0711 / 8936-267
Fax:
0711 / 8936-100

Forschungsprofil

  • Faunistik und Ökologie der Mollusken Südwestdeutschlands.
  • Faunistik und Ökologie der Mollusken der Balkanhalbinsel (ehem. Jugoslawien, Griechenland), des östlichen Mittelmeerraumes (Ägäische Inseln, Türkei, Zypern) sowie der Makaronesischen Inselwelt (Kanaren, Madeira-Archipel).
  • Quartärmalakozoologie (Erd- und Landschaftsgeschichte Süddeutschlands und benachbarter Gebiete; Eiszeitforschung).
  • Paläoökologie des frühen Menschen.
  • Schmuck aus Molluskenschalen.

Kontakt für den wissenschaftlichen Nachlass: Dr. Ira Richling

Publikationen

Malakozoologie

2014

  • Richling, I. & Rähle, W. (2014): Die Schnecken des Mittleren Wutachtals und des Eichbergs. In: Regierungspräsidium Freiburg u. Schwarzwaldverein (Hrsg.): Die Wutach. Wilde Wasser – steile Schluchten, S. 314-333 (Thorbecke).

2013

  • Nordsieck, H. & Rähle, W. (2013): Die Entdeckung einer neuen Oospira-Art im südthailändischen Regenwald (Clausiliidae, Phaedusinae). – Mitteilungen der deutschen malakozoologischen Gesellschaft, 89: 39-42.

2012

  • Rähle, W. (2012): Thebamacandrewiana, eine endemische Landschnecke der Ilhas Selvagens, Portugal. – In: Ertl, R. F. & Steiner, H.-E.: Selvagem Grande. Geologie. Mineralien. Mit einer Einführung in die Geografie, Fauna und Flora des Atlantik-Archipels Ilhas Selvagens, Portugal. S.118-123; Institutum Canarium, Wien.
  • Rähle, W. (2012): Landschnecken auf Selvagem Grande und Selvagem Pequena (Ilhas Selvagens,Portugal). – Almogaren, XLIII: 249-259; Institutum Canarium, Wien.

2011

  • Rähle, W. (2011): Bemerkenswerte Vallonien-Funde im Naturschutzgebiet "Wertwiesen" bei Horb am Neckar (Kreis Freudenstadt, Baden-Württemberg). – Mitteilungen der deutschen malakozoologischen Gesellchaft, 86: 1-5.
  • Rähle, W. & Allgaier, Ch. (2011): Discus (Canaridiscus) rupivagus sp. nov., a rock-dwelling species from La Gomera, Canary Islands (Gastropoda: Pulmonata: Discidae). – Zootaxa 3098: 55-58.

2009

  • Groh, K., Rähle, W., Kittel, K., Hemmen, J. & Bank, R. A. (2009): Corrections and additions to Mary B. Seddon's "The landsnails of Madeira. An illustrated compendium of the landsnails and slugs of the Madeiran archipelago" (2008). – Conchylia 40 (3/4): 2-25.
  • Glöer, P. & Rähle, W. (2009): Gyrauluspamphylicus n. sp. – a new species from Turkey (Mollusca: Gastropoda: Planorbidae). – Mollusca, 27: 57-60.

2008

  • Arbeitsgruppe Mollusken BW am Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart: Colling, M., Falkner, G.,Groh, K., Jungbluth, J.H., Klemm, M., Niederhöfer, H.-J., Rähle, W., Schmid, G. (2008): Rote Liste und Artenverzeichnis der Schnecken und Muscheln Baden-Württembergs; zweite, neu bearbeitete Fassung. – Naturschutz-Praxis Artenschutz, 12: 1-185; Landesanstalt für Umwelt, Messungen u. Naturschutz Baden-Württemberg, Karlsruhe.

2006

  • Rähle, W. (2006): Die während der 44. Frühjahrstagung der DMG vom 5. bis 8. Mai 2005 in Köngen am Neckar beobachteten rezenten Mollusken. – Mitteilungen der deutschen malakozoologischen Gesellschaft, 76: 47-50.
  • Beck, T. & Rähle, W. (2006): Description of a newly discovered extinct representative of the genus Hemicycla Swainson, 1840 (Gastropoda, Helicidae) from La Gomera, Canary Islands. – Basteria, 70 (1/3): 53-56.

1998

  • Rähle, W. (1998): Drei neue Deroceras-Arten aus Südanatolien (Türkei) (Gastropoda, Pulmonata: Agriolimacidae). – Malakologische Abhandlungen, Staatliches Museum für Tierkunde Dresden, 19 (3): 21-28.

1997

  • Rähle, W. (1997): Ein Fund von Tandonia nigra (Carl Pfeiffer 1894) in den Bergamasker Alpen (Alpi Orobie, Norditalien) (Gastropoda, Pulmonata: Milacidae). – Mitteilungen der deutschen malakozoologischen Gesellschaft, 60: 5-10.

1995

  • Rähle, W. (1995): Zur Synonymie von Tandonia strandi (H. Wagner, 1934) (Gastropoda Pulmonata: Milacidae). – Basteria, 59 (1-3): 21-24.

1994

  • Rähle, W. (1994): Über eine neue Discus-Art von La Gomera (Kanarische Inseln) (Gastropoda Pulmonata: Endodontidae). – Basteria, 58: 11-14.

1993

  • Rähle, W. (1993): Deroceras kasium n.sp., eine neue Nacktschnecke von der Insel Kasos (Dodekanes, Griechenland) (Gastropoda: Pulmonata: Agriolimacidae). – Archiv für Molluskenkunde, 121 (1990): 111-115.

1992

  • Rähle, W. (1992): Nacktschnecken (Arionidae, Agriolimacidae und Limacidae) von Madeira und Porto Santo (Mittelatlantische Inseln) (Gastropoda, Pulmonata). – Malakologische Abhandlungen, Staatliches Museum fürTierkunde Dresden, 16: 13-24.
  • Rähle, W. (1992): Nacktschnecken aus Nordanatolien. – Mitteilungen der deutschen malakozoologischen Gesellschaft, 49: 5-11.

1991

  • Rähle, W. (1991): Zur Kenntnis der Nacktschneckenfauna der Insel Zypern (Gastropoda, Pulmonata: Milacidae, Limacidae, Agriolimacidae). – Malakologische Abhandlungen, Staatliches Museum für Tierkunde Dresden, 15: 141-148.

1988

  • Rähle, W. (1988): Eine neue Turanena-Art aus der südwestlichen Türkei (Gastropoda: Stylommatophora: Enidae). – Archiv für Molluskenkunde, 118: 175-179.
  • Wolf, M. & Rähle, W. (1988): Ergebnisse einer Molluskenexkursion in die westlichen Julischen Alpen. – Mitteilungen der deutschen malakozoologischen Gesellschaft, 41 (1987): 31-41.

1987

  • Rähle, W. & Riedel, A. (1987): Eine neue, unterirdisch lebende Zonitiden-Art (Gastropoda: Stylommatophora) aus Südwestanatolien, Türkei. – Zoologische Mededelingen Leiden, 61: 203-207.
  • Adler, M., Rähle, W. & Sperrle, W. (1987): Molluskenfunde im Tal der Großen Lauter. Anhang zu: Bericht über das Frühjahrstreffen der DMG in Münsingen vom 17.-19.5.1986. – Mitteilungen der deutschen malakozoologischen Gesellschaft, 40: 44-46.

1986

  • Rähle, W. (1986): Deroceras saronicum spec.nov., eine neue Nacktschnecke aus Griechenland (Mollusca: Gastropoda: Pulmonata: Agriolimacidae). – Zoologische Mededelingen Leiden, 60: 129-133.
  • Rähle, W. (1986): Land- und Süßwassermollusken von der Insel Ithaki (Ionische Inseln). – Mitteilungen der deutschen malakozoologischen Gesllschaft, 38: 3-9.

1984

  • Rähle, W. (1984): Zur Kenntnis zyprischer Deroceras-Arten (Pulmonata: Agriolimacidae). – Archiv für Molluskenkunde, 115: 45-50.

1983

  • Rähle, W. (1983): Ein Wiederfund der Nacktschnecke Tandonia robici (Simroth,1885) in den österreichischen Karawanken. – Carinthia II, Klagenfurt, 173/93: 143-145.
  • Rähle, W. (1983): Zur Kenntnis der südportugiesischen Nacktschnecke Deroceras maltzani (Simroth,1885). – Mitteilungen der Zoologischen Gesellschaft Braunau, 4: 191-194.
  • Rähle, W. (1983): Eine neue Deroceras-Art (Gastropoda, Pulmonata, Agriolimacidae) von der griechischen Insel Samos. – Zoologische Mededelingen Leiden, 57: 115-120.
  • Rähle, W. (1983): Eine neue Limax-Art von der griechischen Insel Samos (Gastropoda: Pulmonata). – Archiv für Molluskenkunde, 114: 31-33.

1982

  • Rähle, W. (1982): Die Weichtiere (Mollusca). – In: Stadt Münsingen (Hrsg.): Münsingen, Geschichte, Landschaft, Kultur. Festschrift zum Jubiläum des württembergischen Landeseinigungsvertrages von 1482 : 739-749; Sigmaringen (Thorbecke).
  • Rähle, W. (1982): Graecophaedusasperrlei n.gen., n.spec.: ein bemerkenswertes Tertiärrelikt aus Griechisch-Mazedonien (Pulmonata: Clausiliidae: Serrulininae). – Archiv für Molluskenkunde, 112 (1981): 45-49.

1981

  • Rähle, W. (1981): Zur Kenntnis korfiotischer Limax-Arten (Gastropoda: Pulmonata). – Archiv für Molluskenkunde, 111 (1980): 37-41.

1980

  • Rähle, W. (1980): Land- und Süßwassermollusken von Kephallinia und Zakynthos (Ionische Inseln). – Archiv für Molluskenkunde, 110 (1979): 199-224.

1977

  • Rähle, W. (1977): Limaciden aus dem südlichen Jugoslawien (Gastropoda: Pulmonata). – Archiv für Molluskenkunde, 107: 225-247.
  • Rähle, W. (1977): Milax clerxi nov.spec., eine neue Nacktschnecke aus Südjugoslawien (Gastropoda, Pulmonata, Milacidae). – Zoologische Mededelingen Leiden, 50: 275-282.

1974

  • Rähle, W. (1974): Über einige Milaces vom Galicica-Gebirge (Jugoslawisch-Mazedonien) und Beschreibung einer neuen Art. – Archiv für Molluskenkunde, 104: 51-56.

1970

  • Rähle, W. (1970): Die Knoblauchschnecke Oxychilus (Ortizius) alliarius (Miller) am Killberg bei Nagold (Wttbg.). – Jahreshefte der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg, 125: 291-293.

Quartärgeologie

2013

  • Rähle, W. (2013): Eine neue Molluskenfauna aus den Hochterrassenschottern im Gewanne III.  In: Gregor, H.-J. (Hrsg.): Die Eiszeit in Bobingen. Neue Funde und Ergebnisse aus Kiesgruben der Fa. Lauter (Landkreis Augsburg, Bayern). – Documenta naturae, 191 (2012): 36-39; Bobingen.
  • Doppler G. & Rähle, W. (2013): Schichtenprofile und Schneckenfaunen aus früherenUntersuchungen in den Gewannen I und II. – In: Gregor, H.-J. (Hrsg.): Die Eiszeit in Bobingen. Neue Funde und Ergebnisse aus Kiesgruben der Fa. Lauter (Landkreis Augsburg, Bayern). – Documenta naturae, 191 (2012): 13-17; Bobingen.

2009

  • Starnberger, R., Terhorst, B., Rähle, W., Peticzka, R. & Haas, J.N. (2009): Palaeoecology of Quaternary periglacial environments during OIS-2 in the forefields of the Salzach Glacier (Upper Austria). – Quaternary International, 193: 51- 61.

2008

  • Starnberger, R., Terhorst, B., Rähle, W., Peticzka, R. & Haas, J., N. (2008): Paläoökologische Untersuchungen in den Quartären Sedimenten von Duttendorf (Oberösterreich). – Quartär, 55: 135-142.

2007

  • Bibus, E., Frechen, M., Kösel, M. & Rähle, W. (2007): Das jungpleistozäne Lößprofil von Nußloch (SW-Wand) im Aufschluss der Heidelberger Zement AG. – Eiszeitalter und Gegenwart (Quaternary Science Journal), 56: 227-255.
  • Frechen, M., Terhorst, B. & Rähle, W. (2007): The Upper Pleistocene loess/palaeosol sequence from Schatthausen in North Baden-Württemberg. – Eiszeitalter und Gegenwart (Quaternary Science Journal), 56: 212-226.

2006

  • Rähle, W. & Schmid, G. (2006): Aktualisierte Liste der aus den letztinterglazialen Kalktuffen von Dettingen und Dießen bei Horb am Neckar (Baden-Württemberg) bekannt gewordenen Land- und Süßwassermollusken. – Mitteilungen der deutschen malakozoologischen Gesellschaft, 76: 27-34.

2005

  • Rähle, W. (2005): Eine mittelpleistozäne Molluskenfauna aus dem Oberen Zwischenhorizont des nördlichen Oberrheingrabens (Bohrung Mannheim-Lindenhof, Baden-Württemberg). – Mainzer geowissenschaftliche Mitteilungen, 33: 9-20.
  • Bibus, E. & Rähle, W. (2005): Molluskenführung und Deckschichtengliederung von Höhenschottervorkommen bei Haigerloch (Eyachtal) und Rottenburg (Neckartal) in Württemberg. – Jahrbericht und Mitteilungen des oberrheinischen geologischenVereins, N.F. 87, 343-360.

2004

  • Rähle, W. (2004): Mollusken aus zwei bedeutenden mittel- und jungpleistozänen Lößprofilen des mittleren Neckarraumes (Baden-Württemberg) und ihre ökologisch-stratigraphische Aussage. – In: M. Kösel (Hrsg.): Beiträge zur Geomorphologie, Bodengeographie und Quartärforschung. Festschrift zum 60. Geburtstag von Prof. Dr. E. Bibus. – Tübinger Geowissenschaftliche Arbeiten, Reihe D, Nr. 10 (2004): 219-240.
  • Bibus, E. & Rähle, W. (2004): Stratigraphische Untersuchungen an molluskenführenden Terrassensedimenten und ihren Deckschichten im mittleren Neckarbecken (Württemberg). – Eiszeitalter und Gegenwart, 53 (2003): 94-113.

2003

  • Terhorst, B. Ottner, F., Poetsch, T, Kellner, A. & Rähle, W. (2003): Pleistozäne Deckschichten auf der Traun-Enns-Platte bei Linz (Oberöstereich). – In: B. Terhorst (Hrsg.): Löß-/ Paläoboden-Sequenzen in Oberösterreich. – Tübinger Geowissenschaftliche Arbeiten, Reihe D, Nr. 9: 115-155.
  • Terhorst, B., Ottner, F., Poetsch, T. Herr, T, Kellner, A. & Rähle, W. (2003): Jungpleistozäne Deckschichten auf der Hochterrasse bei Altheim (Innviertel, Oberösterreich). – In: B. Terhorst (Hrsg.): Löß-/Paläoboden-Sequenzen in Oberösterreich. – Tübinger Geowiss. Arbeiten, Reihe D (Geoökologie und Quartärforschung), Nr. 9: 47-86.

2002

  • Bibus, E. , Rähle, W. & Wedel, J. (2002): Profilaufbau, Molluskenführung und Parallelisierungsmöglichkeiten des Altwürmabschnitts im Lössprofil Mainz-Weisenau. – Eiszeitalter und Gegenwart, 51: 1-13.

1996

  • Bibus, E., Bludau, W., Bross, C. & Rähle, W. (1996): Der Altwürm- und Rißabschnitt im Profil Mainz-Weisenau und die Eigenschaften der Mosbacher Humuszonen. – In: A. Semmel (Hrsg.): Pleistozäne und holozäne Böden aus Lößsubstraten am Nordrand der Oberrheinischen Tiefebene. – Frankfurter geowissenschaftliche Arbeiten, Serie D, 20: 21-52.

1995

  • Rähle, W. (1995): Altpleistozäne Molluskenfaunen aus den Zusamplatten­schottern und ihrer Flußmergeldecke vom Uhlenberg und Lauterbrunn (Iller-Lech-Platte, Bayerisch Schwaben). – Geologica Bavarica, 99: 103-117.

1993

  • Rähle, W. & Bibus, E. (1993): Eine altpleistozäne Molluskenfauna in den Höhenschottern des Neckars bei Rottenburg, Württemberg. – Jahreshefte des geologischen Landesamts Baden-Württemberg, 34: 319-341.

1991

  • Rähle, W. (1991): Malakologische Beiträge. In: Ch. Hannss: Grundzüge der Reliefentwicklung in der Hauptstadtregion des Omans. – Tübinger Atlas des Vorderen Orients, Reihe A, Beiheft 31,1; Wiesbaden.

1989

  • Rähle, W. (1989): Molluskenfaunen aus alt-, mittel- und jungpleistozänen Lössen der Umgebung von Heilbronn und Besigheim. Kurze Zusammenfassung der bisherigen Befunde. – In: E. Bibus: Programm und Exkursionsführer der 8.Tagung des Arbeitskreises "Paläoböden" der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft in Heilbronn, S. 28-31.

1986

  • Bibus, E. & Rähle, W (1986): Geomorphologische Lage, Deckschichten und Molluskenführung letztinterglazialer Hochflutlehme im Neckartal (Baden-Württemberg). – Eiszeitalter und Gegenwart, 36: 86-109.

1975

  • Koenigswald, W.v. & Rähle, W. (1975): Jungpleistozäne und altholozäne Faunen (Gastropoda und Mammalia) vom Euerwanger Bühl bei Greding (Fränkischer Jura). – Eiszeitalter und Gegenwart, 26: 155-180.

Archäologie, Paläoökologie

2012

  • Rähle, W. (2012): Die Süßwassermollusken der Grabung Worms-Fischmarkt.– In: M. Grünewald & A. Wieczorek (Hrsg.): Unter dem Pflaster von Worms. Archäologie in der Stadt; S. 304-307; Kunstverlag Josef Fink, Lindenberg.

2006

  • Rähle, W. (2006): Shell remains from the new excavation in the Neander Valley, Germany. – In: R. W. Schmitz (ed.): Neanderthal 1856-2006. – Rheinische Ausgrabungen, 58: 79-80.

2001

  • Kalis, A.´J., Meurers-Balke. J., van der Borg, K., von den Driesch, A., Rähle, W., Tegtmeier, U. & Thiemeyer, H. (2001): Der La-Hoguette-Fundhorizont in der Wilhelma von Stuttgart-Bad Cannstatt. Anthrakologische, archäopalynologische, bodenkundliche, malakozoologische, radiometrische und säugetierkundliche Untersuchungen. – Archäo-logische Berichte der deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte, 14: 649-672.
  • Böttcher, R., Çep, B., Kind, C.-J., Mörike, D., Pawlik, A., Rähle, W., Steppan, K., Torke, R. & W., Ziegler, R.) (2001): Kogelstein - eine mittelpaläolithische Fundstelle bei Schelklingen-Schmiechen. – Fundberichte aus Baden-Württemberg, 24 (2000): 7-176.

1995

  • ​​​​​​Rähle, W. (1995): Die Mollusken. In: App, V., Auffermann, B., Hahn, J., Pasda, C., & Stephan, E. (Hrsg.): Die altsteinzeitliche Fundstelle auf dem Schwalbenberg bei Remagen. – Berichte zur Archäologie an Mittelrhein und Mosel, 4: 34-35.

1994

  • Rähle, W. (1994): Neue Funde jungpaläolithischen Schalenschmuckes vom Hohlen Fels bei Schelklingen (Alb-Donau-Kreis) und vom Petersfels bei Engen (Kreis Konstanz). – Fundberichte aus Baden-Württemberg, 19: 95-98.

1993

  • Albrecht, B., Albrecht, G., Berke, H., Burger, D., Moser, J., Rähle, W., Schoch, W, Storch, G., Uerpmann, H. P. & Urban, B. (1993): Late Pleistocene and Early Holocene finds from Öküzini: A contribution to the settlement history of the Bay of Antalya, Turkey. – Paléorient, 18 (2) (1992): 123-141.

1989

  • Gebel, H. G., Hannss, Ch., Libau, A. & Rähle, W. (1989): The Late Quaternary Environments of´Ain al-Faida/ Al-´Ain, Abu Dhabi Emirate. – Archaeology in the United Arab Emirates, 5: 9-48.

1987

  • Rähle, W. (1987): Schmuck aus Molluskenschalen von dem Abri Felsställe bei Mühlen, Stadt Ehingen, Alb-Donau-Kreis. – In: J. Kind: Das Felsställe, eine jungpaläolithisch-frühmesolithische Abri-Station bei Ehingen-Mühlen, Alb-Donau-Kreis. Die Grabungen 1975.1980. – Forschungen und Berichte zur Vor- und Frühgeschichte in Baden-Württemberg, 23: 383-385.
  • Rähle, W. (1987): Die Molluskenfaunen der Grabung Felsställe bei Mühlen, Stadt Ehingen, Alb-Donau-Kreis. In: J. Kind: Das Felsställe, eine jungpaläolithisch-frühmesolithische Abri-Station bei Ehingen-Mühlen, Alb-Donau-Kreis. Die Grabungen 1975.1980. – Forschungen und Berichte zur Vor- u. Frühgeschichte in Baden-Württemberg, 23: 269-274.

1986

  • Rähle, W. (1986): Mollusken aus altpaläolithischen Fundschichten im mittelpleistozänen Travertin von Stuttgart-Bad Cannstatt (Münster). – Fundberichte aus Baden-Württemberg, 11: 133-140.

1985

  • Rähle, W. (1985): Die Mollusken der Grabung Spitzbubenhöhle. – In: J. Hahn: Die steinzeitliche Besiedlung des Eselsburger Tales bei Heidenheim (Schwäbische Alb). – Forschungen und Berichte zur Vor-u. Frühgeschichte in Baden-Württemberg, 17: 84-85.

1983

  • Rähle, W. (1983): La parure de coquillage de la station magdalénienne du Petersfels à Engen (Hégau) - Schmuck aus Molluskenschalen von der Magdalénien-Station Petersfels bei Engen (Hegau). – In: G. Albrecht et al.: Naturwissenschaftliche Untersuchungen an Magdalénien-Inventaren vom Petersfels, Grabungen 1974-1976. – Tübinger Monographien zur Urgeschichte, 8: 154-158.
  • Rähle, W. (1983): Die Mollusken der Grabung Helga-Abri bei Schelklingen (mit einerAnmerkung zum Fund einiger mesolithischer Schmuckschnecken. – Archäologisches Korrespondenzblatt, 13: 29-36.

1981

  • Rähle, W. (1981): Die Mollusken der Burghöhle Dietfurt. – In: K.Brunnacker et al.: Der Übergang vom Pleistozän zum Holozän in der Burghöhle von Dietfurt bei Sigmaringen. Untersuchungen an Sedimenten, Pollen, Holzkohlen, Mollusken, Säugetieren und urgeschichtlichen Funden. – Kölner Jahrbuch für Vor- u. Frühgeschichte, 15 (1975-1977): 112-122.
  • Rähle, W. (1981): Schmuckschnecken aus jungpaläolithischen Fundschichten vom Hohlen Fels bei Schelklingen (Alb-Donau-Kreis). – Archäologisches Korrespondenzblatt, 11: 179-180, Taf.42.

1980

  • Rähle, W. (1980): Schmuckschnecken aus mesolithischen Kulturschichten Süddeutschlands und ihre Herkunft (Probstfels, Falkensteinhöhle, Burghöhle Dietfurt, Zigeunerfels, Große Ofnet). – In: W. Taute: Das Mesolithikum in Süddeutschland, Teil 2: Naturwissenschaftliche Untersuchungen. – Tübinger Monographien zur Urgeschichte, 5/2 (1978): 163-167.

1976

  • Rähle, W. (1976): Ergebnisse der Untersuchung der Molluskenfaunen aus den Sedimentfolgen vom Zigeunerfels bei Sigmaringen und der Burghöhle Dietfurt. – In: G. Albrecht et al.: Die klimatischen Veränderungen des terrestrischen Lebensraumes und ihre Rückwirkung auf den Menschen. – Zentralblatt für Geologie und Paläontologie, Teil II, 1976: 456-459.

Entomologie

1974

  • Rähle, W. (1974): Die Thysanopteren der Umgebung von Tübingen. – Jahreshefte der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg, 129: 138-156.
  • Rähle, W.(1974): Zweiter Nachtrag zur Käferfauna des Spitzbergs bei Tübingen. – Veröffentlichungen der Landesstelle für Naturschutz und Landschaftspflege in Baden-Württemberg, 42: 56-57.

1972

  • Rähle, W. (1972): Ein Nachtrag zur Käferfauna des Spitzbergs bei Tübingen. – Veröffentlichungen der Landesstelle für Naturschutz und Landschaftspflege in Baden-Württemberg, 40: 129-138.
  • Rähle, W. (1972): Über einige seltene Coleopteren aus der Wutachschlucht (Südbaden). – Veröffentlichungen der Landesstelle für Naturschutz und Landschaftspflege in Baden-Württemberg, 40: 139-140.

1970

  • Rähle, W. (1970): Untersuchungen an Kopf und Prothorax von Embia ramburi Rimsky-Korsakow 1906 (Embioptera, Embiidae). – Zoologische Jahrbücher (Anatomie), 87: 248-330.

Lebenslauf

1939

  • Geboren in Plieningen (jetzt Stuttgart-Plieningen).

1959-1969

  • Studium der Biologie, Geographie, Mathematik und Chemie an den Universitäten Tübingen und Innsbruck.

1969

  • Promotion an der Math.-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen mit einer morphologisch-systematischen Arbeit über die phylogenetischen Beziehungen der Insektenordnung Embioptera.

1969-2004

  • Zoologischen Institut der Universität Tübingen; dort überwiegend in der Lehre tätig.

2004-2008

  • Mitglied der Arbeitsgruppe Bibus am Geographischen Instituts derUniversität Tübingen (Erd- und Landschaftsgeschichte SW-Deutschlands).

2004-2019

  • ehrenamtlicher Mitarbeiter amStaatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart.

20. Mai 2019

  • in Tübingen verstorben.