Offene Stellen

Geschäftsführung des Kompetenzzentrums

Im Rahmen der Initiative „Integrative Taxonomie“ des Landes Baden- Württemberg wird an der Universität Hohenheim in Kooperation mit dem Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart ein Kompetenzzentrum für Biodiversität und integrative Taxonomie gegründet.

An der Fakultät Naturwissenschaften ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Stelle der

Geschäftsführung des Kompetenzzentrums

(100 % in Entgeltgruppe A14)

zu besetzen.

Aufgabengebiet

Sie führen die laufenden Geschäfte des KomBioTa im Auftrag des Vorstandes und unterstützen in organisatorischer und wissenschaftlicher Hinsicht den Vorstand bei der strategischen Ausrichtung und Weiterentwicklung des Forschungszentrums. Dabei obliegen Ihnen zum einen klassische administrative Aufgaben, wie z. B. die Haushalts- und Budgetplanung/-überwachung, das Management von Drittmittelvorhaben sowie Tätigkeiten im Bereich der Personalangelegenheiten. Zum anderen wird von Ihnen in wissenschaftlicher Hinsicht insbesondere die inhaltlich-konzeptionelle Mitwirkung bei der Gestaltung von Lehraufgaben und der Beantragung von Drittmittel- und Förderanträgen, Vortragsreihen, Tagungen und Kolloquien im Rahmen des wissenschaftlichen Veranstaltungsprogramms des Forschungszentrums erwartet. Sie unterstützen den Vorstand beim Aufbau und der Pflege von wissenschaftlichen Infrastrukturen sowie Netzwerken.

Anforderungen

  • Sehr guter naturwissenschaftlicher Hochschulabschluss (MA-Niveau), Promotion erwünscht
  • Erfahrung in der Einwerbung und Koordination von Forschungs- projekten und internationalen Forschungsnetzwerken
  • Erfahrung im Wissenschaftsmanagement einschließlich der Finanz- und Ressourcenbewirtschaftung
  • Erfahrungen in der Konzeption und Organisation nationaler und internationaler wissenschaftlicher Veranstaltungen und Kenntnisse universitärer Organisationsstrukturen, Verfahrens- und Prozess- abläufe sind wünschenswert
  • Hohe kommunikative und soziale Kompetenz, integratives Auftreten, Eigeninitiative, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise, Flexibilität und Engagement
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse werden vorausgesetzt (weitere Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil)

Anmerkungen

Die Einstellung erfolgt – je nach den persönlichen Voraussetzungen und Qualifikationen – zunächst befristet auf 5 Jahre.

Die Universität Hohenheim fühlt sich dem Ziel der Gleichstellung von Männern und Frauen verpflichtet. Bewerbungen von Frauen werden daher begrüßt. Schwerbehinderte haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung.

Bewerbung/Frist

IhreBewerbungmitaussagekräftigenUnterlagenrichtenSiebitteanUniversität Hohenheim, Vorstand des Kompetenzzentrums für Biodiversität und Integrative Taxonomie (101), 70599 Stuttgart. Bitte reichen Sie die Unterlagen aus- schließlich in elektronischer Form über das Bewerbungsportal der Universität Hohenheim bis zum 20.10.2020 ein.

Hinweis

Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Prof. Dr. Johannes Steidle, Herr Prof. Dr. Martin Hasselmann oder Herr Prof. Dr. Lars Krogmann gerne zur Verfügung.

Text zum Download

Postdoc (m/w/d) zur Evolution von Koboldmakis

Das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart ist mit seinen beiden Standorten Museum am Löwentor und Schloss Rosenstein mit mehr als 150 Mitarbeitern eines der größten Naturkundemuseen Deutschlands und versteht sich als zukunftsorientierte Forschungs- und Bildungseinrichtung. Ein Forschungsschwerpunkt in der Abteilung Zoologie liegt auf der Evolution von Koboldmakis, kleinen Primaten der Inselwelt Südostasiens.

Wir suchen einen erfahrenen und hochmotivierten Forscher (m/w/d) auf dem Gebiet der Primatologie. Im Fokus der Arbeiten stehen sulawesische Koboldmakis (Tarsier, Tarsius spp.). Mittels molekularer Analysen sollen Zusammenhänge zwischen der Phylogenie und der Demographie ausgewählter Arten geklärt sowie taxonomische Hypothesen getestet werden (Koordination Dr. Stefan Merker). Sie knüpfen an langjährige Tarsier-Forschung unserer Gruppe an und können eine große, am SMNS kuratierte DNA-Sammlung nutzen. Abhängig von der Entwicklung der COVID-19-Situation sind mehrmonatige Feldarbeiten auf Sulawesi geplant. Die Stelle ist mit keiner Lehrverpflichtung verbunden.

Voraussetzungen für die Stelle sind

  • Promotion in Biologie mit Schwerpunkt Primatologie oder Biogeographie von Säugetieren
  • Publikationen in renommierten internationalen Fachzeitschriften
  • Erfahrung und methodische Kompetenz im DNA-Labor
  • Erfahrung in Feldarbeit im tropischen Regenwald
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit internationalen Kooperationspartnern
  • die Fähigkeit, sowohl unabhängig als auch im Team zu arbeiten
  • ausgezeichnete Englischkenntnisse
  • der starke Wunsch, Forschungsergebnisse innerhalb relativ kurzer Zeit gemeinsam zu generieren und zu veröffentlichen

Gewünschte Qualifikationen sind

  • Expertise in phylogenetischen Rekonstruktionen
  • Expertise in Ableitungen zur Demografie von Populationen aus genetischen Daten
  • Erfahrung in der Mikrosatelliten-basierten Genotypisierung
  • Feldarbeitserfahrung in Indonesien
  • starkes Interesse an Biogeographie

Die Vergütung erfolgt nach E13 TV-L (100%). Die Stelle ist ab dem 01. Januar 2021 zu besetzen und auf 1,5 Jahre begrenzt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit einem Motivationsschreiben, Lebenslauf, Publikationsliste, der Beschreibung Ihrer Forschungserfahrung und Kontakt-informationen von zwei Referenzen bis zum 25. Oktober 2020 ausschließlich online (in einer Datei, max. 5 MB) an postdoc.zoologie@smns-bw.de. Bitte beachten Sie, dass Ihre eingehenden Daten nicht automatisch verschlüsselt werden. Die Vorstellungsgespräche sind für den 6. November 2020 vorgesehen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Dr. Stefan Merker: Tel. 0049-(0)711-8936-246, stefan.merker@smns-bw.de.

Wir bieten flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten und unterstützen die Präsentation von Forschungsergebnissen auf nationalen und internationalen Konferenzen.

Das SMNS strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, die Erhöhung des Frauenanteils an und bittet daher qualifizierte Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Text zum Download

wissenschaftliches Volontariat im Schloss Rosenstein (biologische Ausstellung) ab 1.1.2021

Das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart (SMNS) ist mit seinen beiden Standorten Museum am Löwentor und Schloss Rosenstein mit mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines der größten Naturkundemuseen Deutschlands und erfüllt eine Vielzahl von Aufgaben in Forschung, Bildung und Lehre.

Wir bieten:

  • Beteiligung an der Durchführung und Organisation des Führungsbetriebes
  • Konzeption und Durchführung museumspädagogischer Programme
  • Erstellung ausstellungsbegleitender Materialien
  • Mitwirkung bei Veranstaltungen
  • Einblicke in alle Aspekte der Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Einblicke in sämtliche Bereiche eines naturwissenschaftlichen Forschungsmuseums
  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen

Wir erwarten:

  • abgeschlossenes Studium der Biologie (M.Sc., Diplom, Lehramt)
  • Kommunikations- und Organisationstalent
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse

Das wissenschaftliche Volontariat ist auf 2 Jahre befristet. Die Vergütung beträgt 50% von E 13 TV-L bei

einer regulären Wochenarbeitszeit von 39,5 Stunden. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt eingestellt. Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen online bis 11.10.2020 an volo.museumspaedagogik@smns-bw.de (eine Datei, max. 5 MB). Die Vorstellungsgespräche sind in der 44. KW vorgesehen. Für nähere Informationen zum Volontariat steht Ihnen der Leiter der Abteilung Kommunikation, Herr Schmid (Telefon 0711/8936-263), gerne zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten nicht automatisch verschlüsselt werden. Durch Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese im Zuge des Auswahlverfahrens an die beteiligten Entscheidungsträger und Beratungsgremien unter Einhaltung aller Vorgaben der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) weitergegeben werden.

Hier die Stellenausschreibung als PDF

 

Aufsichtsdienst / Kasse

Zur Zeit keine freien Stellen

Praktika

Das Naturkundemuseum Stuttgart bietet interessierten Schülerinnen und Schülern, Lehramts- und Pädagogikstudstudierenden sowie Studierenden naturkundlicher Fachrichtungen die Möglichkeit im Rahmen eines Praktikums einen Einblick in verschiedene Arbeitsbereiche zu bekommen. Generell ist keine Vergütung möglich.

Mehrwöchige studienbegleitende Praktika sind wählbar in einer der vier Forschungsabteilungen möglich. Außerdem in den Bereichen Vermittlung, Bibliothek oder Marketing.

In unseren einwöchigen BoGy-Praktika besuchen Schülerinnen und Schüler die vier Forschungsabteilungen (Botanik, Entomologie, Paläontologie, Zoologie) sowie den Bereich Vermittlung/Museumspädagogik. Alternativ ist für entsprechend interessierte Schülerinnen und Schüler auch ein einwöchiges Praktikum ausschließlich im Bereich Vermittlung/Museumspädagogik möglich.

Wir prüfen im Einzelfall, ob in der gewünschten Zeit und der gewünschten Abteilung freie Plätze zur Verfügung stehen. 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (s. angehängte pdf-Formulare) an das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart: museum(at)smns-bw.de.

Aktuelle Info:

Im Jahr 2020 ist leider kein BoGy-Praktikum bei uns möglich.

Für das erste Halbjahr 2021 sind alle BoGy-Plätze bereits belegt.

Bewerbungsformular BoGy

Bewerbungsformular studienbegleitendes Praktikum

Bundesfreiwilligendienst am Naturkundemuseum Stuttgart

Das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart ist eines der größten Naturkundemuseen Deutschlands und versteht sich als zukunftsorientierte Forschungs- und Bildungseinrichtung. 

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes können Sie uns in den wissenschaftlichen Sammlungen (Botanik, Entomologie, Zoologie), der Abteilung Kommunikation oder der Haustechnik tatkräftig unterstützen. 

Die Tätigkeit wird im Rahmen der Bestimmungen des Bundesfreiwilligendienstes vergütet und erfordert einen zeitlichen Aufwand von 39,5 h / Woche (Vollzeit). Der Bundesfreiwilligendienst dauert 12 Monate. Der Einsatzort ist Stuttgart. Gute Kenntnisse in Officeprogrammen sind erwünscht.

 Tätigkeitsbeschreibung:

  • Mithilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit und Museumspädagogik (z.B. bei Vorbereitung und Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen)
  • Mithilfe in den Sammlungen durch einfache Sammlungs-, Dokumentations- und Ordnungsarbeiten (z.B. Hilfe beim Einordnen, Etikettieren, Sortieren von Trocken- und Nassmaterial, Kontrolle und Auffüllen von Sammlungsgläsern, halbautomatisiertes Einscannen von Insektensammlungskästen; Hilfe bei Sammlungsumzügen)
  • Mithilfe beim Auf-, Ab- und Umbau von Ausstellungen
  • allgemeine Büroarbeiten in der Öffentlichkeitsarbeit und im wissenschaftlichen Bereich (Ordnungs- und organisatorische Arbeiten)
  • allgemeine Hilfe beim Hausmeister

Ihre Ansprechpartnerin am Naturkundemuseum ist Frau Banholzer, Tel. 0711/8936-113, lucia.banholzer@smns-bw.de. Im Falle einer Bewerbung schicken Sie diese bitte jeweils an Frau Banholzer und Herrn Ulrich Schmid, Leiter der Abt. Kommunikation: ulrich.schmid@smns-bw.de, Tel. 0711/8936-263.

Hinweise zur Bewerbung:

Generell sollte Ihre Bewerbung neben einem Anschreiben, Lebenslauf und einem aktuellem Zeugnis vor allem die Angabe enthalten, für welche(n) Bereich(e) des Museums Sie sich besonders interessieren. Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Bewerbung überdies in einer einzigen PDF-Datei schicken.

Bitte beachten Sie die Fristen, in denen wir Ihre Bewerbungen entgegen nehmen!


AKTUELLE INFORMATION:

Alle verfügbaren Plätze für das Jahr 2020/21 sind bereits vergeben!

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen für das Jahr 2021/22 nicht so lange im Voraus vorhalten können; bitte sehen Sie deshalb von der Zusendung von Bewerbungsunterlagen zum gegenwärtigen Zeitpunkt ab.

Ab Juni 2021 nimmt das SMNS wieder schriftliche Bewerbungen von interessierten Bewerberinnen und Bewerbern entgegen. Bitte beachten Sie entsprechende Ankündigungen auf dieser Webseite.

BFD-Flyer